Mineralien

www.wissen-im-Netz.info

Mineralien-Lexikon

Homepage
   Mineralien
     
Lexikon
         alphabetisch
            A
            B
            C
            D
            E
            F
            G
            H
            I
            J
            K
            L
            M
            N
            O
            P
            Q
            R
            S
            T
            U
            V
            W
            X
            Y
            Z

Citrin

  Klasse (Dana) 4 Oxide und Hydroxide
4/D1 Oxide
4/D1.01 Quarz Reihe
Klasse (Strunz)  
Chemische Formel SiO2, Siliziumoxid
Varietät von Quarz
Kristallsystem trigonal
Farbe zahlreiche gelbe und orange Schattierungen
Strichfarbe weiß
Glanz Glasglanz, Fettglanz
Transparenz durchsichtig, undurchsichtig
Erkennung  

Citrin ist jeder Quarzkristall, der gelb oder orange ist. Oft wird er als Edelstein verwendet, da er aber in der Natur sehr selten ist, wird er durch eine Wärmebehandlung erzeugt. Niederwertige und damit billige Amethysten oder Rauchquarze werden dazu bei hohen Temperaturen gekocht, um den lohnenderen orange-gelben Citrin zu erzeugen. Diese "künstlich" erzeugten Citrine haben eine mehr orange oder rötliche Farbe, als die natürlichen Citrine, die normalerweise blass gelb sind. Die natürlichen Citrine waren vermutlich auch Amethysten, die durch nahe Magmakammern aufgeheizt und zu Citrin wurden.

Unglücklicherweise wird Citrin oft mit den wertvolleren orange-gelben Topas verwechselt und als solcher von einigen skrupellosen Händlern auch verkauft.

Andere Varietäten von Quarz

Citrine sind nur eine der verschiedenen Varietäten des Quarzes. Andere Varietäten, die makroskopische Kristalle ausbilden sind folgende:

  • Amethyst ist die violette Edelsteinvarietät.
  • Milchquarz ist die weiße Varietät.
  • Bergkristall ist eine klare Varietät, die auch als Edelstein verwendet wird.
  • Rosenquarz ist eine rosane bis rötliche Varietät.
  • Rauchquarz ist eine braune bis graue Varietät
Kristallverhalten  
Spaltbarkeit (1011) unvollkommen
Spaltrichtungen  
Bruch muschelförmig, spröde
Zähigkeit spröde
Härte 7
Dichte 2,63 ... 2,65
Geschmack  
Geruch  
Gefühl  
Lumineszenz keine
Brechungsindex Ne 1,543, No 1,554
Doppelbrechung 0,009
Dispersion 0,013
Pleochroismus meistens schwach, manchmal mit bloßem Auge wahrnehmbar
Interferenz  
Magnetismus  
Anlauf  
Flammenfärbung  
Lösbarkeit  
Lösverhalten  
Weitere Eigenschaften  
Verwendung Schmuckstein, Ornamentstein
Bearbeitung Facettenschliff, Cabachons, größere und kleinere Glypten
Vorkommen  
Gesellschaften  
© 1999-2007 Copyright by Jürgen Kühnle
Über Anregungen und Kommentare zu diesen Seiten würde ich mich freuen juergen@kuehnle-online.de.