Mineralien

www.wissen-im-Netz.info

Hildegard von Bingen

Homepage
   Mineralien
     
Hildegard von Bingen
        
Krankheit
         Mineral

            Achat
            Amethyst
            Beryll
            Chrysolith
            Chrysopras
            Diamant
            Hyazinth
            Jaspis
            Kalk
            Karfunkel
            Karneol
            Kristall
            Ligur
            Magnetstein
            Onyx
            Perlen
            Prasem
            Saphir
            Sarder
            Sardonyx
            Smaragd
            Topas

Kristall

Mit Kristall ist eindeutig der Bergkristall gemeint. Die Entstehung des Kristalls hat Hildegard von Bingen eindeutig aus antiken und mittelalterlichen Quellen übernommen.

Entstehung

Der Kristall entsteht in bestimmten gefrorenen Gewässern. Durch die Kälte gefriert er, durch die Sonne wird er jedoch nicht geschmolzen, sondern bekommt seine Reinheit. In warmen Gegenden wird der Kern der Wasser an den Ufern zusammengeballt und ausgehärtet. Dadurch wird er wie Brot im Ofen gebacken und ist reiner und kostbarer wie ein Kristall aus kalten Gegenden.

Bitte beachten Sie den wichtigen Hinweis.

Schwache Augen

Der Kristall soll in der Sonne erwärmt werden und man legt den warmen Stein häufig auf seine Augen. Dadurch werden die schlechten Säfte und das trübe Wasser von den Augen entfernt und der Patient bekommt einen helleren Blick.

Drüsengeschwüre

Bildet sich ein Drüsengeschwür am Hals, so muss man den Kristall an der Sonne erwärmen und Tag und Nacht fest auf dieses Geschwür binden. Das sollte man möglichst häufig wiederholen.

Geschwulst

Bildet sich ein Geschwulst an der Kehle, so wird der Kristall an der Sonne erwärmt und dann wird über den erwärmten Stein Wein gegossen. Diesen Wein soll möglichst häufig getrunken werden. Der Kristall sollte auch oft an die Kehle gelegt werden, damit der Geschwulst kleiner wird.

Herz- und Magenbeschwerden, Bauchschmerzen

Der Kristall wird an der Sonne erwärmt und dann Wasser darüber gegossen. Danach soll der Kristall eine Stunde in dieses Wasser gelegt werden. Das Wasser muss man möglichst häufig trinken.

© 1999-2007 Copyright by Jürgen Kühnle
Über Anregungen und Kommentare zu diesen Seiten würde ich mich freuen juergen@kuehnle-online.de.