Witze

www.wissen-im-Netz.info

Witze - Über Radio Eriwan

Homepage
   Freizeit
      Witze
         A-Klasse
         Arbeit und Beruf
         Ärzte
         Auto
         Bauern
         Bauernweisheiten
         Bayern
         Beamte
         Blondinen
         Computer
         Frauen
         Frau und Mann
         Gott und die Kirche
         Graf Bobby
         Im Weltraum
         Ingenieure
         Italiener
         Jäger
         Japaner
         Kinder
         Männer
         Märchen
         Manta
         Microsoft
         Militär
         Österreicher
         Ostfriesen
         Politik
         Polizei
         Radio Eriwan
         Restaurant
         Schotten
         Schule
         Schwaben
         Sport
         Tiere
         Trabbi
         Trinken
         Viagra
         Weihnachten

Frage an Radio Eriwan: „Ich bin Krankenschwester und habe sieben Kinder. Nun soll ich in die Röntgenstation versetzt werden. Stimmt es, dass Röntgenstrahlen unfruchtbar machen?“
Antwort von Radio Eriwan: „Im Prinzip ja. Aber verlassen Sie sich nicht darauf!“


Frage an Sender Eriwan: „Wirkt die Pille auch auf dem Mond?“
Antwort von Radio Eriwan: „Im Prinzip ja, aber der Raumanzug ist ein viel besserer Schutz.“


Frage an Radio Eriwan: „Man hat mir aus dem Westen Antibabypillen geschickt. Kann ich sie nehmen, ohne dadurch gegen unsere sozialistischen Grundsätze zu verstoßen?“
Antwort von Radio Eriwan: „Im Prinzip nein. Wenn Sie aber mit der Pille gegen den Papst demonstrieren wollen, ist die Einnahme eine gute sozialistische Tat.“


Frage an Radio Eriwan: „Ist es möglich Liebe mit offenem Fenster zu machen?“
Antwort von Radio Eriwan: „Im Prinzip ja, aber eine Frau wäre vielleicht besser!“


Frage an Radio Eriwan: „Was ist der Unterschied zwischen einem Optimisten und einem Pessimisten?“
Antwort: „Der Optimist lernt Englisch, der Pessimist chinesisch.“


Frage an Radio Eriwan: „Darf ich jetzt wieder Äpfel aus Tschernobyl essen?“
Antwort: „Im Prinzip ja. Aber die Kerne müssen Sie danach in einem Bleifass vergraben...“


Frage an Radio Eriwan: „Kann ich von Hoffmannstropfen Kind bekommen?“
Antwort: „Kommt darauf an, wie alt Hoffmann ist.“


Klein Igor an Radio Eriwan: „Ist meglich, dass Frau kann Kind bekommen auf gressere Entfernung?“
Antwort: „Klein Igor, is meglich - wenn Gegenstand länger als Entfernung...“


Frage an Radio Eriwan: „Gibt es in der Sowjetunion eine Postüberwachung?“
Radio Eriwan antwortet: „In Prinzip nein. Briefe mit anitisowjetischen Inhalt werden jedoch nicht befördert.“


Frage an Radio Eriwan: „Gibt es in der Sowjetunion Pressezensur?“
Radio Eriwan antwortet: „Im Prinzip nein. Es ist uns aber nicht möglich, auf diese Frage näher einzugehen.“


Frage an Radio Eriwan: „Kann man in der Sowjetunion sein Leben in vollen Zügen genießen?“
Radio Eriwan antwortet: „Im Prinzip ja. Aber es kommt auf die Bahnstrecke an.“


Frage an Radio Eriwan: „Mein Mann ist ständig auf der Suche nach neuen Stellungen. Was soll ich nur machen?“
Radio Eriwan antwortet: „Sie müssen ihm klarmachen, dass er sich lieber Arbeit suchen soll.“


Frage an Radio Eriwan: „Ich las in der Prawda, dass ein gewisser Iwan Gustinow zu fünf Jahren Arbeitslager verurteilt wurden, weil er einen Sowjetmarschall einen Idioten genannt hatte. Ist die Strafe nicht etwas sehr hoch ausgefallen?“
Radio Eriwan antwortet: „Nein. Wegen der Beleidigung erhielt er nur sechs Monate, die restliche Strafe erhielt er wegen Verrats eines militärischen Geheimnisses.“


Frage an Radio Eriwan: „Stimmt es, dass der Mann im Mond mit den Amerikanern sympathisiert?
Radio Eriwan antwortet: „Im Prinzip ja. Aber die Stärke des Sozialismus liegt sowieso hinterm Mond.“


Frage an Radio Eriwan: „Wäre es nicht am einfachsten, wenn man alle Gegner unseres Arbeiter- und Bauernstaates ins Gefängnis stecken würde?“
Radio Eriwan antwortet: „Im Prinzip ja. Aber wer soll dann die Arbeit auf den Feldern und in den Fabriken verrichten?“


Frage an Radio Eriwan: „Gibt es eine marxistisch-leninistische Definition für den Panzerwagen?
Radio Eriwan antwortet: „Im Prinzip ja. Der Panzerwagen ist eine Karosse für touristische Ausflüge in freundlich gesinnte Länder. Er kann auch Salut schießen.“


Frage an Radio Eriwan: „Darf der liebe Gott Parteimitglied werden?“
Radio Eriwan antwortet: „Im Prinzip ja. Aber zuerst müsste er aus der Kirche austreten.“


Frage an Radio Eriwan: „Trifft es zu, dass beim Besuch des Ministerpräsidenten der UdSSR in Rom zwischen ihm und dem Papst ein Konkordat ausgehandelt wurde?“
Radio Eriwan antwortet: „Im Prinzip ja, es wird jedoch noch über den ersten Satz dieser Übereinkunft verhandelt. Der Papst besteht darauf, dass er lautet: „Gott hat den Menschen erschaffen.“ Der Ministerpräsident wünscht die Hinzufügung: „unter Anleitung der Partei“.


Frage an Radio Eriwan: „Trifft es zu, dass die Hälfte der Mitglieder des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Idioten sind?“
Radio Eriwan antwortet: „Unsinn. Die Hälfte der Mitglieder sind keine Idioten.“


Frage an Radio Eriwan: „Als ich nach Hause kam, lag meine Frau mit unserem örtlichen Parteisekretär im Bett. Ich tat so, als hätte ich nichts gesehen und bin leise wieder gegangen. War das richtig?“
Radio Eriwan antwortet: „Im Prinzip ja. Aber hoffentlich haben Sie dafür die Frau des Parteisekretärs besucht. Sie könnten sonst Ärger bekommen.“


Frage an Radio Eriwan: „Ist die Rückkehr vom Mond wirklich so schwierig?“
Radio Eriwan antwortet: „Im Prinzip nein. Technisch ist das Problem gelöst, aber wie sollen wir unsere Kosmonauten zur Rückkehr zwingen?“


Anfrage an Radio Eriwan: „Werden unsere Frauen durch Gesichtspackungen schöner?“
Antwort: „Im Prinzip ja, aber nur für kurze Zeit, da die Gesichtspackungen nach dem Trocknen wieder abbröckeln...“


Frage an Radio Eriwan: „Gibt es bei uns mehr Humor als anderswo?“
Radio Eriwan antwortet: „Im Prinzip ja. Aber wir haben ihn auch nötig.“


Frage an Radio Eriwan: „Wir wollen in unserer Schule Schillers Wilhelm Tell aufführen - dürfen wir das?“
Radio Eriwan antwortet: „Im Prinzip ja - aber woher wollt ihr den Apfel nehmen?“


Frage an Radio Eriwan: „Stimmt es, dass in der Ukraine das Getreide so hoch wie Telegrafenmasten wächst?“
Antwort: „Im Prinzip schon. Nur nicht so hoch, sondern so weit auseinander...“


Frage an Radio Eriwan: „Kann man als guter Kommunist auch ein guter Christ sein?“
Antwort: „Im Prinzip ja, aber warum wollen Sie sich das Leben doppelt schwer machen...“
 

© 1999-2007 Copyright by Jürgen Kühnle
Über Anregungen und Kommentare zu diesen Seiten würde ich mich freuen juergen@kuehnle-online.de.