Witze

www.wissen-im-Netz.info

Witze - A-Klasse

Homepage
   Freizeit
      Witze
         A-Klasse
         Arbeit und Beruf
         Ärzte
         Auto
         Bauern
         Bauernweisheiten
         Bayern
         Beamte
         Blondinen
         Computer
         Frauen
         Frau und Mann
         Gott und die Kirche
         Graf Bobby
         Im Weltraum
         Ingenieure
         Italiener
         Jäger
         Japaner
         Kinder
         Männer
         Märchen
         Manta
         Microsoft
         Militär
         Österreicher
         Ostfriesen
         Politik
         Polizei
         Radio Eriwan
         Restaurant
         Schotten
         Schule
         Schwaben
         Sport
         Tiere
         Trabbi
         Trinken
         Viagra
         Weihnachten
 

So wird die A-Klasse endlich sicher:
1. Ausbau des Kipp-Schalters im Armaturenbrett.
2. Einbau von ESP (Elch-Sprung-Programm).
3. Änderung der Serienbereifung der hinteren Stützräder.


Warum heißt der kleine Benz „A-Klasse”?
Weil die Fahrzeuginsassen in der Kurve AAAAAAAAA schreien und nach geglückter Weiterfahrt „Klasse”!


Es gibt einen neuen Aufkleber für die A-Klasse:
„Ich bremse nicht für Elche!”


Die Firma Ferrero Rocher hat jetzt eine neue Spezialität - eine Praline - extra zur Markteinführung der A-Klasse auf den Markt gebracht! Wie die heißt?
Rumkugeln.


Die Versicherungen haben die Vollkasko-Prämien für die A-Klasse gesenkt. Der Wagen wird kaum gestohlen. Er fällt von jedem Abschleppfahrzeug.


Was benötigt man um ein Auto umzukippen?
Also man benötigt folgendes:
- 1 Entwickler/Konstruktionsteam von Mercedes Benz
- 1 handelsüblichen Elch
- 1 sehr schwer zu findenden Testfahrer


Ein A-Klasse wird aus einem Verkaufsraum gestohlen. Darauf der Verkäufer: „Keine Panik! Der kommt nicht weit.”


Die Bezeichnung „A-KLASSE” ist doch schon eine versteckte Warnung des Herstellers:
A - K L A S S E: Auto kippt leicht auf Seite, siehe Elchtest.


Die neue A-Klasse ist sicher! Selbst ein platzender Reifen verändert das Fahrverhalten nicht.


Was übt ein A-Klasse Fahrer beim Erste-Hilfe-Kurs ganz besonders?
Stabile Seitenlage, was sonst!


Mercedes Benz ist es nun gelungen, für eine Entwicklungssumme von über einer Milliarde DM ein Auto zu entwickeln, welches sich bei Gefahr auf den Rücken legt und tot stellt.


Warum wird die A-Klasse auch „Baby-Benz” genannt?
Ist doch klar: Weil er Stützräder braucht!


Mercedes-Benz ist der einzige Fahrzeughersteller, der sowohl im LKW als auch im Pkw-Bereich Kipper baut!


Im Gegensatz zur A-Klasse hat der Smart auf Anhieb den Elchtest bestanden:
Er fährt unter dem Elch durch.


Was würde sich Microsoft als Marketinggag in der gleichen Situation wie Mercedes einfallen lassen?
„It's not a bug, it's a feature!” - Gleichzeitig würde man versuchen, den Erfinder der Elche zu finden und auf mindestens 25 Milliarden Dollar zu verklagen.


Wie parkt man mit der A-Klasse ein?
Vor die Lücke fahren und einkippen.


Woran erkennt man einen Mitarbeiter der A-Klasse Entwicklung?
Er arbeitet bis er umkippt!

© 1999-2007 Copyright by Jürgen Kühnle
Über Anregungen und Kommentare zu diesen Seiten würde ich mich freuen juergen@kuehnle-online.de.